:POWEREDBY_black-wickelschen:

Ich bin ein 15 jähriges Mädchen, wer jetzt sagt dass alles was ich heir schreibe, mit meinem Alter zusammenhängt, sollte ab sofort aufhören zu lesen und verschwinden.
Für mein Alter bin ich ungewöhnlich reif, ich bin hochintelligent, aber in meiner Schule komme ich absolut nicht klar.
Die meisten akzeptieren mich zwar, aber wahre Freunschaften enstehen auf meiner achsotollen oberflächlichen Eliteschule leider nicht.
Meine Lehrer hassen mich und versuchen, mir meinen Schulalltag so schwer wie möglich zu machen.
Meine 2 "besten Freunde" meiden mich und versuchen, mir aus dem Weg zu gehen. Ich glaube, sie haben sich nur aus Mitleid mit mir angefreundet.
Ich erlebte das schönste Silvesterfest meines Lebens mit ihnen und machte mir wirklich ernsthafte Hoffnungen auf ein besseres, ein wirklich schönes Jahr mit ihnen.
Aber wie es so ist...sie lernen mich besser kennen, sehen, was für eine schreckliche Person ich in Wirklichkeit bin und widmen sich wieder sich selbst.
Während ich immernoch versuche, bei ihnen Anschluss zu finden, lachen sie vermutlich über mich..
Mein Vater betrügt meine Mutter, ich weiß es seit gut einem halben Jahr, sie selber hat keine Ahnung.
Er sagt, er fährt mit dem Motorrad weg, ich kann mir sehr gut denken, wo er hin fährt.
Mein kleiner Bruder hat einen Herzfehler und hatr nächste Woche eine OP. Er könnte sterben.
Mein Vater wird ebenfalls operiert. Es könnte sein, dass er Darmkrebs hat.

All diese Tatsachen habe ich mit einer ungewohnten Kühle entgegengenommen, es scheint, als könne ich von Tag zu Tag weniger Gefühle zu lassen.
Früher habe ich oft geweint, ich habe mcih selbst gehasst,  wollte mich teilweise nicht mal mehr berühren und lag ausgestre ckt auf meinem Bett.
Meine Mitschüler haben mich immer gehasst..bis zur 6. Klasse haben sie mich beschimpft, beleidigt und mit Steinen beworfen.
Ich habe mich mit Schlägen zur Wehr gesetzt und war immer der Buhmann.
Irgendwann Ende der 4. Klasse habe ich eine Therapie gemacht und meine Aggressionen immer mehr auf mcih selbst übertragen, mittlerweile komme ich ganz gut mit mir klar, auf eine kurze Phase des Glücks folgt nun wieder der Absturz.
Und ganz ehrlich gesagt, will ich nicht wissen, wie tief ich noch fallen werde.

 

Leben


Sie
Ihr Wissen
Ihre Ziele
Ihre Situation
Ihr Traum
Ihr Körper
Ihr Gewicht
Ihr Versprechen

Die Seite


ZUrück zum Anfang
Gästebuch
Archiv
Abonnieren
Lieblinks
x Designed by x Pic x Host
} Gratis bloggen bei
myblog.de